Halberstadt

Keramik, Kunst und Köstlichkeiten

Am 7. und 8. Juli 2012 laden Töpfer und Museen in Halberstadt zu „Ton am Dom

Blick auf den Dom von Halberstadt

Foto: © Ulrich Schrader – ulrichschrader.com

(djd). Seit weit mehr als 1.000 Jahren hütet Halberstadt, im Westen des Bundeslands Sachsen-Anhalt gelegen, seinen Domschatz. Karl der Große gründete im Jahr 804 das Bistum Halberstadt – und seither wurde im Domschatz das Kostbarste, Seltenste und Exotischste versammelt, was in allen Teilen der damals bekannten Welt zu finden war.

.

Dom von Halberstadt

Foto: djd/Halberstadt

Die Kirchenkostbarkeiten haben selbst den Zweiten Weltkrieg unbeschadet überstanden. Heute ist der Domschatz mit mehr als 650 Stücken weltweit der umfangreichste mittelalterliche Kirchenschatz, der am Ort seiner gottesdienstlichen Nutzung erhalten geblieben ist. Der Domschatz ist immer eine Reise nach Halberstadt wert – am 7. und 8. Juli 2012 steht er allerdings nicht allein im Mittelpunkt.

Töpfermarkt steht im Zentrum des Festes

Ton am Dom in Halberstadt

Foto: djd/Halberstadt

Denn bereits zum vierten Mal laden Töpfer, Museen, Dom und Domschatz sowie die örtliche Gastronomie an diesem Wochenende zur Sommeraktion „Ton am Dom – Keramik, Kunst und Köstlichkeiten“ nach Halberstadt ein. Zentrum des Festes ist der große Töpfermarkt auf dem Domplatz zwischen gotischem Dom und romanischer Liebfrauenkirche.

Präsentiert werden Keramik, Kunst und Köstlichkeiten. Erstmals wird dabei auch der Domhang an der Ostseite des beeindruckenden Gotteshauses in die Veranstaltung einbezogen. Alle vier Halberstädter Museen rund um den Domplatz bieten im Rahmen des Festes Führungen und Mitmachaktionen an. Es werden Schätze gezeigt, die man sonst nicht ohne weiteres zu sehen bekommt. Kleine Sonderführungen durch Dom und Domschatz werden ergänzt durch Kurzkonzerte.

Kulinarischer Theaterabend

Dem Ton der sich drehenden Töpferscheiben wird das Schauspielensemble des Nordharzer Städtebundtheaters mit dem „Kontrabass“ – dem wohl berühmtesten Ein-Mann-Stück im deutschsprachigen Raum – am 7. Juli im Kreuzgang der Liebfrauenkirche eigene Akzente hinzufügen. Für Theaterliebhaber und Freunde guten Essens wurde ein besonderes Arrangement zusammengestellt: Im Eintrittspreis sind von Halberstädter Gastronomen servierte kulinarische Köstlichkeiten enthalten.

Wetten dass ..??

Skulptur Zwei Herren in Halberstadt

Foto: djd/Halberstadt

Das Nordharzer Städtebundtheater in Halberstadt wird in diesem Jahr 200 Jahre alt. Gemeinsam mit der Harzsparkasse starten die Akteure deshalb eine Wette. 500 Halberstädter sollen mobilisiert werden, um am 8. Juli während des Festivals „Ton am Dom“ auf dem Domplatz gemeinsam ein Lied für das Theater zu singen.

Geplant ist ein „Geburtstagsständchen„, bei dem die Bürger und auch alle Chöre der Stadt dem Theater gratulieren. Gelingt es, die Wette zu gewinnen, so zahlt die Harzsparkasse 1.000 Euro an das Theater und es fliegen 500 Luftballons in den Halberstädter Himmel.

Alle Informationen zu Halberstadt und zu den einzelnen Veranstaltungen gibt es bei der Halberstadt Information unter Telefon 03941-551815 und im Internet unter Infos Halberstadt.

Dieser Beitrag wurde veröffentlicht in der Kategorie Norddeutschland mit den Schlagworten , , , , , , , , , , . Speichern des Permalink. Verfolge die Kommentare mit dem RSS Feed für diesen Beitrag. Schreibe einen Kommentar oder verknüpfe diesen Beitrag: Trackback URL.

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.