Neuharlingersiel

Erlebnisreicher Nordsee-Urlaub in Neuharlingersiel

Strandleben in Neuharlingersiel

(djd). Sich vom frischen Seewind den Alltagsstress einfach wegpusten lassen, im Strandkorb dösen oder bei einer steifen Brise mit dem Surf- oder Kiteboard auf den Wellen tanzen: An kaum einem Ort geht das besser als in Neuharlingersiel an der Nordseeküste Ost- frieslands.


Krabbenkutter im Hafen von Neuharlingersiel

Hier hat man sich ganz und gar auf Familien eingestellt. Ob Eltern mit Kindern oder Großeltern mit Enkeln, sie alle genießen in dem idyllischen Nordseeheilbad die selten gewordene Mischung aus Strandleben, Badespaß und dem Erlebnis eines lebendigen Fischerdorfs.

Denn in dem romantischen alten Hafen von Neuharlingersiel liegt eine Flotte mit acht noch aktiven Krabbenkuttern vor Anker. Einige von ihnen nehmen sogar Gäste mit auf große Fahrt zu den vor der Küste befindlichen Seehundbänken oder gewähren Einblicke in den Alltag eines Krabbenfischers.

Urlaubsspaß für Groß und Klein

Entspannung mit Schlickmassage im BadeWerk

Sandburgen bauen, ins kühle Nass springen oder einfach nur den Blick über das weite Meer genießen – am feinsandigen Strand von Neuharlingersiel kommen Groß und Klein auf ihre Kosten. Wem das Bad in der Nordsee zu frisch ist, der findet im ganzjährig geöffneten, 30 Grad warmen Meerwasser-Hallenbad Gelegenheit zum Badespaß.

Bei Kutter- und Planwagenfahrten, Fahrrad- und Wandertouren oder einem Besuch im Haustierpark Werdum kommt beim Urlaub im Fischerdorf keine Langeweile auf. Und während sich die Großen im Spa des „BadeWerks“ bei einer Schlickmassage entspannen, vergnügen sich die Kinder im Leuchttürmchen-Club, wo die Wochentage nicht einfach Dienstag oder Donnerstag, sondern Bauernhof-Tag oder Feuerwehr-Tag heißen.

Faszination Wattenmeer

Abendstimmung im Wattenmeer vor Neuharlingersiel

Sobald sich das Wasser zurückzieht, zeigt sich die Nordsee von ihrer zweiten, faszinierenden Seite. Der Nationalpark Wattenmeer ist ein einzigartiges Ökosystem im Spiel der Gezeiten. Hier tummeln sich mehr als 3.000 Tierarten und Millionen von Zugvögeln nutzen es als Rastplatz, während Wale, Fische und Robben hier auch gerne ihre Kinder großziehen. Eine geführte Wattwanderung in die weltweit einzigartige Naturlandschaft des Unesco-Weltnaturerbes ist ein außergewöhnliches Erlebnis und ein Muss für jeden Nordseeurlauber.

Über 100 Buddelschiffe

Eine weitere Attraktion, die jeden Besucher, egal welchen Alters, in ihren Bann zieht, ist das Buddelschiffmuseum in Neuharlingersiel. Eine beachtliche Flotte von mehr als 100 Schiffen liegt hier in Glasflaschen vor Anker – in ganz kleinen mit nur 0,7 bis zu ganz großen mit 60 Litern Volumen. Die Modelle reichen vom Einbaum bis zum Atom-U-Boot. Highlights sind die „Victory„, das Flaggschiff von Admiral Nelson, oder der „Untergang der Titanic„, gebaut vom legendären „King of the Bottleships“ Jonny Reinert. Tipp: Am 17. Juli und 14. August 2013 gibt es eine jeweils zweistündige Buddelschiff-Bauaktion für Kinder. Mehr Informationen sind unter Buddelschiffmuseum erhältlich.

Camping hinterm Deich

Ein „Sahnestück“ für Camper ist der mehrfach ausgezeichnete Vier-Sterne-Ganzjahres-Campingplatz Neuharlingersiel. Seine Lage ist kaum zu übertreffen: Ein paar Schritte den Deich hinauf, und man blickt auf die Nordsee. Der Platz bietet allen Komfort – von modernen Sanitäreinrichtungen bis hin zu Einkaufsmöglichkeiten auf oder neben dem Gelände. Beim Stellplatz hat man die Wahl zwischen „Komfort“ mit Strom, Frisch- und Abwasser oder „Standard“ nur mit Strom. Schnupper-Camper können sich ihren Wohnwagen auch leihen. Alle Informationen gibt es unter Neuharlingersiel im Internet.

Dieser Beitrag wurde veröffentlicht in der Kategorie Norddeutschland mit den Schlagworten , , , , , , , . Speichern des Permalink. Verfolge die Kommentare mit dem RSS Feed für diesen Beitrag. Schreibe einen Kommentar oder verknüpfe diesen Beitrag: Trackback URL.

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.