Sellin Segeln

Segel setzen nach Sellin

Der romantische Südosten Rügens für große und kleine Wasserratten

Spielen am Strand

Foto: djd/Seepark Sellin Ferienwohnungen/fotolia.de/RENA

(djd). Salz auf der Haut, die Sonne vor Augen und das kühle Meeresnass von früh bis spät – genau dieses Lebens- gefühl ist es, das die Menschen immer wieder ans Meer zieht.

Familienurlauber, die es abwechslungsreich und stilvoll lieben, sollten sich den Südosten von Rügen ansehen. Denn gerade in diesem Teil von Deutschlands größter und wohl auch schönster Insel ist für große und kleine Wasserratten alles geboten, was man sich in Urlaubsvorfreude erträumt hat.

Flexibler Stützpunkt

Ein stilvoller Ausgangspunkt für abwechslungsreiche Erkundungstouren in Richtung des salzig-nassen Elements ist beispielsweise der Seepark Sellin. Im Stil der alten Seebäderarchitektur errichtet, ist die Ferienwohnanlage auch perfekt für Schlechtwettertage: Dann relaxt die ganze Familie im „Inselparadies“, der in der Appartementanlage vom Seepark Sellin gelegenen Wohlfühloase. Dort locken neben Baden und Sauna auch Kosmetik, Massagen, Ölanwendungen sowie Rügener Heilkreide. Unter seepark-sellin.de gibt es mehr Informationen. Auch die Kulinarik kommt nicht zu kurz: Im Seepark findet sich eine Vielzahl von Restaurants, um den Tag genussvoll ausklingen zu lassen.

Segeln, Kiten oder einfach schwimmen gehen

Segeln um Rügen

Foto: djd/Seepark Sellin Ferienwohnungen

Wer sich in und um Sellin den Wind um Ohren und Segel wehen lassen will, hat eine Vielzahl von Möglichkeiten. Wer zum Beispiel auf der Halbinsel Mönchgut unterwegs ist, kann in der Surfschule in Thiessow segeln, surfen und Kajaktouren unternehmen. Ein Segelhafen befindet sich auch im Selliner Ortsteil Seedorf. Vom Baaber Bollwerk oder vom Lauterbacher Segel- und Yachthafen geht es dann hinaus aufs Meer.

.

Strandleben in Sellin

Foto: djd/Seepark Sellin Ferienwohnungen/fotolia.de/Doc RaBe

Oder man genießt mit der ganzen Familie das Strandleben: Der Hauptstrand von Sellin befindet sich unterhalb des Hochufers am Ende der Wilhelmstraße. Rund um die Seebrücke gibt es bei auflandigem Wind einen herrlichen Wellenschlag zum Baden. Die eigentliche Selliner „Badewanne“ ist allerdings der Südstrand. Er befindet sich im Norden einer schönen Badebucht mit Blick auf die bewaldete Steilküste. Hier laden Animateure die Kinder und Erwachsenen zu abwechslungsreichen Spielen ein.

Sellin – attraktiv für Aktive

Sind die Kinder schon größer oder war die Relax-Pause lang genug, dann finden sich gerade im Südosten von Rügen jede Menge Ausflugsziele – ob per Pedes, mit dem Drahtesel, per Tretboot oder dem Surfbrett. Die nahe gelegenen Buchenwälder mit Sehenswürdigkeiten wie dem Jagdschloss Granitz warten genauso wie der Selliner See, den man durch eine Rundfahrt auf dem neuen Fahrradweg oder direkt vom Wasser aus erleben kann, auf Entdecker: Bewegungshungrige haben die angenehme Qual der Wahl.

Dieser Beitrag wurde veröffentlicht in der Kategorie Norddeutschland mit den Schlagworten , , , , , , , , , , , . Speichern des Permalink. Verfolge die Kommentare mit dem RSS Feed für diesen Beitrag. Schreibe einen Kommentar oder verknüpfe diesen Beitrag: Trackback URL.

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.