Zuggeschichten

Eine erzählte Bahnreise an Main und Tauber unternehmen

Mit der Bahn an Main und Tauber

(djd). Die Bahn gilt vor allem als nützliches Fortbewegungsmittel für Berufspendler. Einen ganz anderen Stellenwert erhält der Schienen- verkehr rund um das „Liebliche Taubertal.

Vom Bahnknotenpunkt Lauda aus starten drei Bahntouren, die den Reisenden auf gemütliche Art und Weise die reizvolle Umgebung näher bringen. Vom Zug aus genießen die Passagiere bequem den Blick in die abwechslungsreiche Landschaft: sanfte Hügel, kleine Weinberge, Hecken und idyllische Flusstäler ziehen am Fenster vorbei.

Wer nicht nur fahren, sondern auch etwas erfahren will, kann dem „Bahnguide“ lauschen. Die erzählte Bahnreise informiert über die Sehenswürdigkeiten der an den Strecken liegenden Städte und Gemeinden. Auch auf Übernachtungsgäste wird eingegangen. Die erzählte Geschichte ist auf Liebliches Taubertal einge- stellt und kann von dort auf einen Tonträger heruntergeladen werden.

Aussteigen und anschauen

Immer wieder regt der Bahnguide an, die Zugfahrt zu unterbrechen und sich die Ortschaften und ihr reiches kulturelles Angebot näher anzuschauen. In Dorfkirchen sind Kunstwerke aus dem Mittelalter zu bestaunen. In Weikersheim und Bad Mergentheim laden prachtvolle Schlösser mit barocken Gartenanlagen zur Besichtigung ein. Imposante Burganlagen finden sich in Freudenberg, Igersheim oder Wertheim und elegant geschwungene Steinbrücken, Madonnen, Bildstöcke und Wegekreuze zieren die Landschaft. Über die tauberfränkische Geschichte informieren auch die Museen, zum Beispiel das Tauberländer Dorfmuseum in Weikersheim, das Deutschordensmuseum in Bad Mergentheim oder das Grafschaftmuseum in Wertheim.

Aufs Rad schwingen

Radtour in der Region Liebliches Taubertal

Neben der gemütlichen Bahnfahrt kann die Gegend an Main und Tauber auch aktiv per Fahrrad erkundet werden.

Auf allen Routen des über 2.300 Kilometer umfassenden Radwegenetzes erschließt sich dem Urlauber eine intakte Natur, kombiniert mit kulturellen Sehenswürdigkeiten.

Für die weniger versierten Radler empfiehlt sich auf den anspruchsvollen Strecken die Nutzung eines E-Bikes, das bei lokalen Verleihstationen angemietet werden kann.

Erzählte Bahngeschichte

Der erzählte Bahnguide begleitet die Reisenden auf drei Schienenwegen, die von Lauda aus beginnen:

    – Durch das Taubertal nach Tauberbischofsheim, Wertheim hinein ins Maintal bis nach Freudenberg und Miltenberg. Von dort die Fortsetzung durch den Odenwald und zurück ins Taubertal:
    – Zu den Burgen und Schlössern in Bad Mergentheim, Igersheim, Weikersheim und Niederstetten bis nach Rothenburg.
    – Von Lauda zu den Oktogonkapellen in Grünsfeld und Wittighausen bis hin zur Mainfrankenmetropole Würzburg.

Dieser Beitrag wurde veröffentlicht in der Kategorie Süddeutschland mit den Schlagworten , , , , , , , , , , , , , . Speichern des Permalink. Verfolge die Kommentare mit dem RSS Feed für diesen Beitrag. Schreibe einen Kommentar oder verknüpfe diesen Beitrag: Trackback URL.

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.